Donnerstag, August 24, 2006

Déjà-eu*

Das hatten wir doch schonmal, oder? Ich meine, ich, ich hatte das schonmal.
Mein Leben wiederholt sich.
Es gibt kleinere Modifikationen hier und da, geschenkt, aber so grob hatte ich das schonmal.
Was?
Das.
Erst beim x-ten Weckerklingeln aufgestanden sein !!wah- zu spät!! im Stehen frühstücken, bei Nieselregen auf dem Fahrad unterwegs sein, wie eine Wahnsinnige in die Pedalen treten um bloß nicht nach dem Klingeln in der Schule anzukommen...
Das kenn' ich, hatte ich schon 100 mal. Ach Quark, mindestens 1000 mal. Vor langer langer Zeit. Und dann wieder, vor gar nicht so langer Zeit.
Und dann heute, aber halt mit oben erwähnten Modifikationen.
Und zwar... NEU- 1. Der Vorlauf
Kind wecken, Kind anziehen, Kind zum sitzenden Frühstücken anhalten (ha!), Äpfelchen schnitzen, Trinkbecher befüllen, Kind beim Schuhe/Jacke zumachen behilflich sein...
und natürlich NEU- 2. Die Fracht
Hinten drauf nämlich nicht meine Schultasche, sondern meine Tochter.
Mein Kind geht zur Schule. Ha!
Ich vermute, es wird ein Weilchen dauern, bis ich mich daran gewöhnt habe...
Steffi

* Bevor mir hier jetzt irgendwer naseweis kommt: Ich weiß, wie man déjà-vu schreibt, hab ja nicht umsonst jahrelang meine Tasche durch den Nieselregen geradelt! Aber es ging mir ums "haben" nicht ums "sehen"!

1 Comments:

Blogger Palle said...

Bevor noch jemand was Falsches denkt:
Ja, wir putzen unserer Tochter morgens auch die Zähne, also irgendwo zwischen Kind wecken und Kind anziehen sitzen Mama oder Papa, auch schon wie vor Jahrzehnten gehabt, total schläfrig am Waschbecken.

Und noch etwas ist grundsätzlich anders:
Derjenige, der zur Schule geht, kann es kaum erwarten, dort anzukommen. Diese freudige Erwartung war mir zumindest damals vollkommen fremd.

25/8/06 09:12  

Kommentar veröffentlichen

<< Home