Sonntag, Dezember 18, 2005

Lang lang ist's her

Jaaa, ihr habt ja Recht, all ihr ungeduldigen, neugierigen Menschen da draußen... Ich habe lange nichts geblogt.
Warum ? Hmm, keine Ahnung. Viel um die Ohren vielleicht? Den Kopf nicht frei ...?
Egal. Entspannt euch, folks, jetzt wird alles gut.
Und damit auch wirklich alles gut wird und wir uns ganz bald wieder dem aktuellen Geschehen zuwenden können, hier fürs erste ein kurzer Trip durch die vergangenen 2 Wochen.
Was ist geschehen?

1. Der Sint war da. Endlich.







Hinterlassen hat er jede Menge Pepernoten, Geschenke, Erinnerungen.
Und am 6. Dezember ist er schließlich wohlverdient und ermattet nach Spanien zurückgeschippert. Inclusive Amerigo und all seinen zwarte Pieten.


2. Haare ab. Mutter und Kind. Neeeeeiin, jetzt mal keine Panik: Nicht AB, sonden nur ein kleines Stückchen kürzer. Genau so viel kürzer um präzise zu sein:



3. Lottchen war im Krankenhaus. Nicht wochenlang sondern nur für einen einzigen Tag und keine Nacht. Aber immerhin. Nüchtern sein. Zugang legen. Infusion. Vollnarkose. Schmerzen. Die volle Packung halt. Vater und Mutter hatten mächtig die Hosen voll, Kind war gelassen. Weg mit den Polypen!
Alles wieder gut übrigens. Und im Nachhinein betrachtet auch nur halb so wild.
Aber währenddessen... ganz schön armselig!



4. Ein Otannebaum für Familie A. aus R. Ca. 2,50 groß, leicht krumm, ausgesucht von Charlotte und von selbiger auch auf den Namen Caruso getauft. Nun steht er im Garten, der Caruso, lässt sich nassregnen, von irritierten Katzen beschnuppern und wartet auf seinen großen Tag, Ende der Woche.






Auf zum Dezemberendspurt!
Steffi

1 Comments:

Blogger kochhexe said...

Lotte im Krankenhaus sieht ganz arm aus (gut, daß alles gutgegangen ist! :-)) - Mutter mit appen Haaren dagegen très chic!

Caruso gefällt mir - scheint noch größer als der Gatte zu sein...

Und der Sint kann sich nu endlich erholen...

Alles wird gut!

19/12/05 16:41  

Kommentar veröffentlichen

<< Home