Montag, Juni 12, 2006

alt - älter - ich

Heute nach der Arbeit noch eine kleine Runde durch die Stadt für ein paar Besorgungen. Vor der Tür einer großen Parfümerie (ich hasse den Laden, aber das gehört jetzt nicht hierher) ein Sondertisch mit netten Duschgels. Im Preis reduziert und überaus urlaubstauglich. Spontan 3 Fäschchen ausgesucht (für jeden eins: Birne/Pepperoni, Apfel/Banane, Kokos/Melone...lecker!) und rein zur Kasse.
Anstehen, zahlen. Geschenk? Nein! und dann der obligatorische Griff Richtung Pröbchenschublade. Ein Blick zu mir, kurzes Innehalten, der Blick verweilt, trifft den meinen. Die Hand in der Schublade kramt, kramt weiter, wählt aus, wird fündig und ab in die Tüte zum Duschgel.
Vor der Tür inspiziere ich den Inhalt meiner Tüte.
3 Flaschen Duschgel und eine kleine Tube Faltencrème.
FALTENCREME.
Verdammte Hacke. Steht es so schlimm mit mir? Wieso krieg' ich kein Parfum?
Wie gut, dass die Verpackung in Französisch bedruckt ist. "Soin recomblant anti-rides fermeté visage & cou" klingt weit weniger dramatisch als FALTENCREME.
Pah!
Steffi

1 Comments:

Blogger kochhexe said...

Och Häsken, sie es doch einfach so, daß wir jetzt eine neue Zielgruppe sind - Faltencrème ist ein Riesenabsatzmarkt.

Solange Du noch keine Prospekte für Lifta-Treppenlifte zugesteckt bekommst... ;-)

Laß dir von so einer dürren überschminkten Parfümerieverkäuferin nicht den Tag verderben....

16/6/06 10:03  

Kommentar veröffentlichen

<< Home